pic
Home right Startseite / News right News-Übersicht

Fliegen? LERNEN!
Jugendlager 2019 09.06.2019
Ein eingespieltes Team auf dem Flugplatz: Die Jugendgruppe der Segelfliegergruppe Singen-Hilzingen veranstaltete vergangenes Wochenende ihr erstes Jugendlager. Das Lager war ein voller Erfolg und bereitete allen Teilnehmern sehr viel Spaß.
Ein eingespieltes Team auf dem Flugplatz

Die Jugendgruppe der Segelfliegergruppe Singen-Hilzingen veranstaltete vergangenes Wochenende ihr erstes Jugendlager. Ziel davon waren, neben besserem Kennenlernen innerhalb der Gruppe, auch den Flugbetrieb zu optimieren. Das Lager war ein voller Erfolg und bereitete allen Teilnehmern sehr viel Spaß. Schon beim Abendessen am Freitag, wurde verkündet, „das Lager wird nächstes Jahr wieder stattfinden!“


Im Verlauf der Saison 2019 erfreute sich die SFG Singen-Hilzingen eines starken Zuwachses neuer Flugschülern. Darunter sind alleine acht Junioren im Alter zwischen 14 und 25 Jahren, welche in der Jugendgruppe des Vereins organisiert sind. Um diese bunt zusammen gemischte Gruppe schnell miteinander vertraut zu machen und in den Alltag auf dem Flugplatz zu integrieren, organisierten Jugendleiter Simon Jäger und der stellvertretende Jugendleiter Justus Ordon kurzerhand ein Jugendlager, welches am Wochenende vom Freitag den 31.05 bis zum Sonntag den 02.06. stattfand.


Nachdem am Freitag gegen 15.00 Uhr alle am Flugplatz angekommen waren, wurden nach einer kurzen Begrüßung die Zelte aufgebaut sowie die Unterbringung organisiert. Direkt nach einer Vorstellungsrunde wurde die Jugend in zwei Gruppen auf eine Schnitzeljagd nach Hilzingen geschickt. Hier lernten sie wichtige Orte unseres Heimatdorfes kennen und mussten in Teamarbeit teilweise schwere Aufgaben bearbeiten. Zurück am Flugplatz angekommen, brannte schon der Grill und es konnte gemeinsam gegessen werden. Währendessen erhielten wir Besuch von etwa 30 Beamten der Bundespolizei, Zoll sowie des Schweizer Grenzschutz. Diese erklärten uns, dass sie „Gott sei Dank“ niemanden von uns suchten, sondern lediglich einen Einsatz an diesem Abend hätten, bei welchem sie mit dem Hubschrauber vom Hilzinger Flugplatz aus operieren würden. Nach kurzem Gespräch und dem Abschluss der Flugvorbereitung der Hubschrauberbesatzung ergab sich für uns die Möglichkeit, den Hubschrauber aus der Nähe zu betrachten und vom Piloten eine kurze Erklärung zu erhalten.


Die Veranstaltung hatte jedoch auch zum Ziel, den Teilnehmer fundiertes Wissen über den Segelflugsport zu vermitteln. Aus diesem Grund referierten der Jugendleiter und sein Stellvertreter, beide bereits Inhaber der Segelfluglizenz, zum Thema „Sicherheit beim Flugbetrieb“. Der Abend mündete in einem gemütlichen Beisammensitzen, das bis halb 1 Uhr Nachts andauerte.
Nach dem Aufstehen und dem Frühstück am Samstag Morgen, war allen schon bewusst, dass geflogen wird. Bevor die Hallentore aufgeschoben wurde, begann der Flugtag mit einem Brainstorming zum Thema „Effizienter Flugbetrieb“ und der Frage „Wie kann man eine möglichst hohe Startanzahl erreichen?“


Im Anschluss wurden Winde, Flugleitung sowie die Flugzeuge aufgebaut, gerichtet und bereit für den Tag gemacht. Das Wetter spielte uns in die Karten und so konnten zum Teil lange Flüge und auch Streckenflüge durchgeführt werden. Ausbildungsleiter Timon Schmid betreute die Jugendlichen fliegerisch als Fluglehrer sowohl am Samstag als auch Sonntag. Durch gute Planung war es möglich, dass alle Junioren mindestens zwei Flüge pro Tag erreichen konnten. Am Ende des Flugtags wurde wie immer gemeinsam geputzt, aufgeräumt sowie die nötigen Papiere und Dokumente bearbeitet. Danach ließen wir wieder den Tag bei lauen Temperaturen und gutem Essen gemeinsam ausklingen.


Am Morgen des Sonntags war der letzte Tag des Lagers angebrochen. Auch wenn das Wetter thermisch schlechter als am vorhergegangenen Tag war, wurde geflogen. Als schönen Abschluss wurde ein kleiner Wettbewerb organisiert. In diesem war es die Aufgabe der Schüler, ohne Hilfe des Fluglehrers 30 Minuten in der Luft zu bleiben und ausgewählte Figuren zu fliegen wie beispielsweise eine Acht oder ein Herz. An diesen kleinen Wettbewerbsaufgaben hatten die Lagerteilnehmer sehr viel Spaß. Nachdem am Abend des Sonntags wieder alles eingeräumt war, gab es eine kleine Siegerehrung, an die sich die Verabschiedung der Gruppe durch Simon Jäger und Justus Ordon anschloss.


Alles in Allem war es ein super Wochenende, das den Teilnehmern Spaß machte und diese untereinander besser einband. Schon am ersten Abend wurde beim Abendessen beschlossen, dass dieses Lager nächstes Jahr wieder stattfinden wird!
E-Mail:
Password:
© 2009 - 2019. SFG-Singen-Hilzingen. Alle Rechte Vorbehalten.