pic
Home right Startseite / News right News-Übersicht

Fliegen? LERNEN!
Fluglehrerprüfung bestanden ! 12.08.2010
Wir dürfen einen neuen Fluglehrer in unseren Reihen begrüßen: Timon Schmid! Herzlichen Glückwunsch!
Bericht von Timon Schmis zm Fluglehrerlehrgang 2010

Als im Verein feststand dass ich zum Fluglehrerlehrgang gehen sollte, kam bei mir riesige Begeisterung auf.
Ich fragte mich: „Fluglehrer? ….. was kommt das alles auf mich zu? Naja im November 2009 werde ich´s ja sehen!“

Zu Beginn der Ausbildung stehen erst einmal 20 Flüge vom hinteren Sitz mit Fluglehrer an, um sich an das Fliegen vom hinteren Sitz aus zu gewöhnen. An diese 20 Flüge schließen sich direkt drei Auswahlflüge mit dem Bezirksausbildungsleiter an.
Nach den 3 Flügen wünschte mir unser Bezirksausbildungsleiter viel Erfolg für den weiteren Lehrgang, somit stand fest, ich habe die erste Hürde geschafft.

Als dieses Programm geschafft war, ging es nun an den Theorielehrgang. Eine Woche voller Theorie, ich konnte es kaum glauben.
Als ich dann den Theoriekurs in München beim LV Bayern absolviert hatte, brummt mir schon der Kopf. Nach einer Woche ohne Pause die Vorträge über Meteorologie, Navigation, Luftrecht, HPL, Verhalten, Technik und Aerodynamik war man regelrecht bedient und hatte eigentlich die Nase voll. Doch die Theorieprüfung rückte näher, sodass einem nichts anderes übrig blieb, als sich fleißig ans lernen machen.

Am 24.02.2010 war es so weit, ich fuhr zur Theorieprüfung beim Luftamt Nord in Nürnberg. Nach einer Fahrt von 360km in den frühen Morgenstunden, stand nun die Prüfung an.
Nach 6 Stunden Prüfung konnte ich mich nun auf den Heimweg machen und mich auf den Praxislehrgang freuen.

Am 25.4.2010 ging es los, der Praxislehrgang konnte beginnen und ich machte mich voller Vorfreude auf den Hornberg. Dort angekommen, bezog ich mein Zimmer und wartete auf die anderen Teilnehmer.
Nach dem abendlichen Briefing ging es dann in eine Woche mit „Turboflugbetrieb“, denn wir nutzten die sonnigen Tage, um unsere Pflichtstarts an der Winde und hinter dem Schleppflugzeug zu absolvieren.
Am darauf folgenden Wochenende ging es nach Hause um die Lehrprobe zu vollenden, denn neben dem ganzen Flugbetrieb, wurde die Lehrprobe zwar abends bearbeitet, doch der Flugbetrieb bis in die späten Abendstunden kostete Kraft, sodass die meisten die Lehrprobe etwas aus den Augen verloren.
Die nächste Woche versprach eine ganze Menge Regen, wir einigten uns also darauf, unsere Lehrproben zu üben.
Mein Lehrprobenthema kam aus dem Gebiet des Luftrechts und ich durfte über die „Flüge nach Sichtflugregeln in den Lufträumen B-G“ einen Unterricht halten.
Als der der Tag der Prüfung für die Lehrprobe anbrach und ich meinen Unterricht halten sollte, war ich sehr gespannt, wie die Prüfer meinen Unterricht wohl bewerten werden?
Nach bestandener Lehrprobenprüfung ging es jetzt in die Praxisprüfung.
Doch das Wetter spielte nicht so mit, wie wir es gerne gehabt hätte. Die Praxisprüfung wurde auf den Freitag verschoben.
Der Freitagmorgen begann mit leichtem Regen und unsere Hoffnung auf den Flugbetrieb wurde von Stunde zu Stunde kleiner. Doch am Abend lies ein kleines Wetterfenster uns hoffen und wir bauten zügig alles auf. Gegen 20 Uhr hatte dann jeder seine 2 Starts an der Winde mit Prüfer absolviert, sodass am Samstag nur noch der Flugzeugschlepp mit dem Prüfer anstand.
Am Samstag bauten wir bereits um 9 Uhr auf, so dass wir bereits um 15 Uhr mit allen Prüfungsflügen fertig waren.

Das anschließende Abschlussbriefing bestätigte noch einmal, dass wir alle BESTANDEN hatten, sodass der Feier am Abend nicht im Wege stand.

Nach bestandener Fluglehrerausbildung freue ich mich auf die Fluglehrertätigkeiten und vor allem natürlich auf schöne lange Flüge mit Flugschülern.

Timon Schmid


pic
pic
E-Mail:
Password:
© 2009 - 2019. SFG-Singen-Hilzingen. Alle Rechte Vorbehalten.